Der Landrat des Kantons Basel-Landschaft hat an seiner Sitzung vom
29. November 2007 der vom Verwaltungsrat der BLPK vorgeschlagenen Änderung des BLPK Dekrets zugestimmt. Was ist neu?

- Die BLPK wird verschiedene Rechnungen führen
- Die Amtszeit des Verwaltungsrates wird um drei Monate verschoben

Separate Rechnungsführung
Schon heute ist die BLPK verpflichtet, zwei separate Rechnungen zu führen: Eine für den Mitgliederbestand gemäss Vorsorgeordnung des Dekrets und eine für den Bestand mit abweichendem Vorsorgeplan. Es hat sich jedoch gezeigt, dass diese Regelung im Hinblick auf die Einführung neuer Vorsorgepläne per
1. Januar 2008 präzisiert werden muss.

Für die aktiven Versicherten, die Rentnerinnen und Rentner sowie die Arbeitgeber hat diese Änderung des Dekrets keine Auswirkungen. Das gilt insbesondere auch für die Finanzierung und die Leistungen. Die Änderung bildet lediglich die bestehenden Finanzierungsverhältnisse besser ab und erhöht dadurch die Transparenz.

Amtszeit des Verwaltungsrates
Die Amtsperiode des BLPK-Verwaltungsrates dauert vier Jahre und begann bisher am 1. April. Neu wird der Beginn auf den 1. Juli verlegt. Das bringt vor allem folgende Vorteile:

- Bei der Behandlung des Jahresberichts durch die Abgeordnetenversammlung
  werden neu die bisherigen Verwaltungsratsmitglieder noch im Amt sein, die
  für das zu beratende Geschäftsjahr zuständig sind.
- Wenn Verwaltungsratsmitglieder auf das Ende einer Amtsperiode
  zurücktreten, müssen keine ausserordentlichen Wahl-Abgeordneten-
  versammlungen mehr einberufen werden.