Per Bilanzstichtag bei einer Pensionskasse bzw. in einem Vorsorgewerk vorhandene und zu Marktwerten bilanzierte Aktiven, abzüglich kaufmännische Verbindlichkeiten (z. B. noch nicht ausbezahlte Freizügigkeitsleistungen), passive Rechnungsabgrenzungen, nicht-technische Rückstellungen und Arbeitgeberbeitragsreserven ohne Verwendungsverzicht.