Der technische Zinssatz ist die wichtigste Grundlage für die Berechnung der Rentenverpflichtungen. Es handelt sich dabei um eine fixe Verzinsung, die als Diskontsatz für die geschuldeten Rentenzahlungen in das für die laufenden Renten zurückgestellte Kapital (= Vorsorgekapital der Renten) einer Pensionskasse eingerechnet ist.

Der von der BLPK bisher verwendete Satz von 3.00% ist gemessen an den zu erwartenden Renditen zu hoch. Mit der Senkung auf 1.75% reagiert die BLPK auf die schwierige Situation an den Kapitalmärkten. Die tiefere Verzinsung des Rentenkapitals hat Folgen für die Höhe des Umwandlungssatzes.